Erfolgreiches Projektjahr 2016 für Kids Castle

 kids castle

In dem Projekt betreut TransNetwork geflüchtete Kinder in der Friedenauer BURG

Lana formt das Kichererbsenpüree zu kleinen Bällchen und wirft sie für wenige Minuten in den mit heißem Öl gefüllten Topf. Gleichzeitig bereiten Dana, Schahed und Alexandra unterstützt von Charlotte Harbeit, Projektverantwortliche von TransNetwork e.V., Salat und weitere Beilagen zu und decken den Tisch. Gleich gibt es Falafel für alle acht teilnehmenden Mädchen und Charlotte.

kids-castle-3

Wir befinden uns in der BURG, dem Kinder- und Jugendzentrum in Friedenau. Hier startete TransNetwork vergangenen Januar das Projekt Kids Castle, bei dem geflüchtete Kinder gemeinsam basteln, spielen, malen, kochen oder backen können. Zunächst jeden Mittwoch, seit November jeden Donnerstag zwischen 17 und 19 Uhr werden die Kinder dabei von TransNetwork betreut. Die Materialien und Lebensmittel für die Aktivitäten werden ebenfalls von TransNetwork e.V. gestellt.

Die Kinder kommen aus verschiedenen Flüchtlingseinrichtungen, die meisten kommen aus der Nähe, also aus dem Rathaus Friedenau, das als Flüchtlingsheim fungiert oder aus einer nur für Frauen und Mädchen zugänglichen Unterkunft in der direkten Nachbarschaft der BURG.

kids-castle-2

Der Vorsitzende des Vereins TransNetwork, Jörg Matern, bewertet das erste Projektjahr sehr positiv: „Kids Castle wird hervorragend angenommen, die Kinder haben Spaß und kommen gerne wieder. Auch die Zusammenarbeit mit den Flüchtlingsunterkünften und „Friedenau hilft“ läuft hervorragend. Ein ganz großer Dank geht an die Betreiber der BURG, die uns nicht nur ihre Räumlichkeiten und Ausstattung zur Verfügung stellen, sondern auch immer ein Ohr für unsere Anliegen oder die Wünsche der Kinder haben.“

 

kids-castle-1

Charlotte Harbeit, die die geflüchteten Kinder beim Projekt Kids Castle betreut, fügt hinzu: „Die meisten jüngeren Kinder, besonders die Mädchen, waren zunächst etwas zurückhaltend. Doch je länger das Projekt läuft, umso aktiver und freudiger haben die Kinder mitgemacht. Der ganz klare Favorit bei den Kids: Backen und Kochen, das lieben sie eigentlich alle.“

Auch im kommenden Jahr wird TransNetwork e.V. das Projekt weiter anbieten. Es wird aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden bezahlt und vom Förderprogramm KREUZBERGER KINDERSTIFTUNG unterstützt.